Dark Matter Spiced Rum – Bis heute ist dunkle Materie nur theoretisch im Standardmodell der Kosmologie vertreten. Mit ihr hat man einen Weg gefunden, um die Bewegung der sichtbaren Materie zu erklären. Im April 2015 wurde dann die flüssige Variante zum ersten Mal in Form von Rum hergestellt!

„We officially started production on 07/04/15 and do everything from scratch…“

Dark Matter ist die erste und bis jetzt einzige Rum-Brennerei in Schottland. Mit dem Bau der Destille wurde im Mai 2014 begonnen. Im November waren dann endlich alle notwendigen Arbeiten abgeschlossen und die Brüder John und Jim Ewen hatten Ihre Idee umgesetzt. Die anschließende Produktion eines Rums, dem kommenden Dark Matter, startete am 07. April 2015.

[masterslider id=”4″]

Alle Arbeitsschritte zur Herstellung wurden nun in ihrer eigenen Brennerei, nahe Banchory, durchgeführt. Die Brüder nutzen zur Herstellung des Dark Matter eine eigens gebaute John Dore Pot Still, mit einer direkt aufgesetzten 10 fachen Rektifikations-Kolonne (Column), welche für die besondere Reinheit und den Geschmack des Rums sorgt.

Von der Lagerung der Melasse, über die Fermentierung und Gärung, bis hin zur Reifung und Abfüllung des Rums, alles kommt hier aus einer Hand, ohne den Import von Zutaten oder Verwendung anderer Rumsorten.

Das erste Destillat ist nun ein Dark Rum, mit einer sehr würzigen Geschmacksnote. Es werden die dominierenden Aromen von frischem Ingwer, Piment, langer Pfeffer und frischem grünen Pfeffer zu erkennen sein.

Laut Jim Ewen:
Wir verwenden zur Destillation ausschließlich erstklassige Melasse, welche in Großbritannien hergestellt wird. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, ein kleines Details näher zu erläutern, da es darüber schon einige Diskussionen gab! Das Zuckerrohr muss natürlich nach Großbritannien importiert werden. Jedoch wird das Zuckerrohr erst dort zu verschiedenen Produkten verarbeitet. Die Melasse entsteht hier bei der Zuckerherstellung und wird damit faktisch in Großbritannien hergestellt, weshalb es sich bei der Melasse selbst um keinen Import handelt.

Die Brennerei der Gebrüder Ewen ist vollständig auf die Produktion von Rum ausgerichtet und nichts anderes wird dort hergestellt außer Rum. Es gibt dort einen Tank zur Lagerung der Melasse, sowie eine Anlage zur Reinigung des Destillats und dessen Fermentierung und Homogenisierung.

Bei der Herstellung des würzigen Rums verwenden die beiden Brüder zwei verschiedene Hefearten, welche derzeit aber noch „von der Stange sind“. Ihre eigene wilde Hefe bedarf aber noch an Zeit der Perfektionierung bis sie für den weißen Rum eingesetzt wird.

[masterslider id=”6″]

Der produzierte Rum lagert einen Monat in einem Kessel aus rostfreiem Stahl. Man verwendet für den Rum keine Holzfässer. Künftig sollen aber für andere Produktionen, vor allem Bourbon-Fässer verwendet werden. Nebenher wird aber immer wieder mit anderen Fässern nach interessanten Möglichkeiten und Geschmackskombinationen gesucht.

Jim Ewen ist Geschäftsführer des Unternehmens, ist aber auch zusammen mit seinem Bruder John einer der Gründer und Miteigentümer der Brennerei. Beide wuchsen im Ort Duffton auf, das vor allem für seine Whiskeys bekannt ist. Sein Schwiegervater arbeitete bis zu seiner Pensionierung selbst als Geschäftsführer in einer Whiskey-Brennerei.

Die Idee zur Herstellung des Dark Matter Rum hatte Jim vor vier Jahren und es erforderte eine Menge harter Arbeit um die Idee einer Rum Distille zu realisieren. Er wollte etwas machen, was es hier bisher noch nicht gab und genau deshalb haben sich die Brüder für die Herstellung von Rum entschieden.

Bei einem Blick auf das Etikett des ersten Rums, wird man feststellen, dass Dark Matter keine traditionelle Brennerei ist, eher im Gegenteil. Dark Matter ist geprägt von großer Freude an Experimenten und Innovationen, die den Brüdern helfen, einen modernen und zeitgemäßen Rum herzustellen. Der Dark Matter ist kein Rum aus der Karibik, es ist ein Rum der einen anderen Weg geht und auch so gesehen werden sollte.

Jim und John Ewen haben mit Ihrer Firma auch eine Facebook Seite und eine wirklich schön gestalteten Internetauftritt für Dark Matter Distillers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.